Volksschule Damtschach

Schuldaten

Termine

Leitbild

Projekte und Aktionen

Unser Heimatort

Angebote und Schwerpunkte

Links



















 

 

 

 

 

 

 






Design by :

Artwork

 

Projekte und Schulleben

Schuljahr 2016/17

gestiefelter Kater Der gestiefelte Kater
ein Minimusical
gestiefelter Kater
gestiefelter Kater gestiefelter Kater gestiefelter Kater
gestiefelter Kater gestiefelter Kater gestiefelter Kater
gestiefelter Kater gestiefelter Kater gestiefelter Kater



Gute Reise 
in den Ruhestand!
Abschied von der Schule Abschied von der Schule Abschied von der Schule
Buon viaggio
alla pensione!
Abschied von der Schule Dobro potovanje
v upokoj!
Abschied von der Schule Abschied von der Schule Abschied von der Schule
Abschied von der Schule Abschied von der Schule Abschied von der Schule
Abschied von der Schule Good trip to
the retirement!
Abschied von der Schule

Auf ins Bezirksfinale!

Auch in diesem Schuljahr haben sich einige fußballbegeisterte Kinder der Volksschule Damtschach gemeldet, um am Raiffeisen Fußballcup teilzunehmen.
Herr Georg Partoloth hat sich dankenswerter Weise bereiterklärt, unsere Fußballer auf die bevorstehenden Spiele vorzubereiten.
An den Vorrundenspielen der Gruppe D am 11. Mai auf dem Fußballplatz in Föderlach nahmen Kinder der Volksschulen Sattendorf, Goritschach, Köstenberg, Finkenstein, Gödersdorf und Damtschach teil.
An Spannung sollte es nicht fehlen, denn bereits das erste Spiel gegen Goritschach endete mit 1:1 sehr ausgeglichen. Torschütze war Asmin Cifric.
Beim Zusammentreffen mit Finkenstein brachte ein Treffer von Danny Perchinig den Sieg.
Besondere Spannung herrschte im dritten Spiel gegen Sattendorf, denn erst durch einen verwandelten Elfmeter von Noah Mösslacher konnte ein 0:1 Rückstand aufgeholt werden.
Im vorletzten Spiel, dieses Mal gegen Gödersdorf, brachten wiederum die Treffer von Asmin und Noah den erhofften Sieg.
Auch das finale Spiel gegen Köstenberg konnte Damtschach für sich entscheiden und so den ausgezeichneten zweiten Gesamtplatz belegen.
Aufgrund der hervorragenden Leistungen unserer Spieler ist die VS Damtschach nun auch beim Bezirksfinale des Raiffeisen Fußballcups am 30. Mai am Fußballplatz in Wernberg wieder mit von der Partie!

Herzliche Gratulation und weitere faire und erfolgreiche Spiele!

Fußballcup2016/17

Kulturvormittag 

Der kleine Prinz

Am 29. März 2017 besuchten die Schüler der 4.B Klasse der VS Damtschach mit ihrer Lehrerin Claudia Petritz das BG/BRG St. Martin in Villach. Gezeigt wurde das Singspiel „Der kleine Prinz“ nach Antoine de Saint-Exupéry. Die Kinder wurden von Frau Prof. Konnerth herzlich empfangen und durften in der 1. Reihe – „fußfrei“ – Platz nehmen. Somit waren alle ganz nah am Geschehen und voll Begeisterung dabei. Einen großen Applaus nochmals dem gesamten Team. Es war eine hervorragende Aufführung! Einige der diesjährigen Volksschulabgänger sahen sich bereits in den Fußstapfen der kleinen Künstler.

Naturwissenschaften zum Mitmachen

nawi

Die 3.Klassen der VS Damtschach wurden von der NMS Villach Auen eingeladen, an einem Experimentiervormittag zu den Fächern Biologie, Chemie und Physik teilzunehmen. Am 28.03.2017 war es dann soweit: In Begleitung der Klassenlehrer Benjamin Lach und Katrin Lampel startete der Tagesausflug nach Villach. Nach einem freundlichen Empfang von Herrn Direktor Michael Heber ging es als erstes in den Chemie-Raum. Dort warteten schon einige NMS SchülerInnen der vierten Klasse mit weißen Experimentierkitteln bekleidet auf die Volksschulkinder. Die Tische waren voller Reagenzgläser, Gaskartuschen und diverser Substanzen.

 Chemische Prozesse wurden anhand aufregender Experimente für alle sichtbar gemacht. Weiter ging es danach zum Physikraum, wo neben Vakuum-, Magnet- und Strom-Experimenten vor allem das Luftballon-Auto begeisterte, welches bis zu 3 Meter zurücklegen konnte.Wissenswertes über die menschliche Haut, das Skelett und die Sinnesorgane erfuhren die Kinder der VS Damtschach abschließend im Biologie-Raum. Die eingebaute Whiteboard samt dazugehörigem Beamer ermöglichte den Kindern das Lernen auf höchstem digitalem Niveau.
 Ein herzlicher Dank allen Beteiligten, die den Kindern einen großartigen Einblick in die Naturwissenschaft ermöglicht haben und an dieser Stelle auch ein „Dankeschön“ an die Eltern, die sich für Fahrgemeinschaften zur Verfügung gestellt haben.

nawi





Schuljahr 2015/16

m

Musik, eine Sprache, die unabhängig von der Muttersprache überall auf der Welt verstanden wird, bildet heuer das Jahresthema der VS Damtschach. Das Kennenlernen verschiedenster Musikrichtungen und unterschiedlicher Lieder, das Erproben der eigenen Stimme, das Ausprobieren von Instrumenten, aber auch das Musizieren vor einem interessierten Publikum, durch Auftritte in der Aula, sind Eckpfeiler der Jahresarbeit.
Neben dem kindlichen Singen und Musizieren im Schulverband, im Schulchor und in den Klassen werden auch Eltern, Großeltern, LehrerInnen und alle Musikbegeisterten mit einer Verbindung zur VS Damtschach eingeladen sich einzubringen und mit ihrem Können auf musikalischer Ebene mit zu machen.

Glasba - jezik srca

Music - language of the heart

La musica - lingua del cuore


SprachenKlang

Sprachenklang Bis auf den letzten Platz besetzt war der Turnsaal der VS Damtschach auch dieses Jahr, als die Schulgemeinschaft zum Schulfest mit dem Titel:„SprachenKlang“ einlud.
Musik und Sprache als verbindendes Element vor alles Trennende zu stellen, fremde Kulturen und ihre Musik zu erleben und selbst aus zu probieren, waren Grundthemen 2015/2016 und wurden den Kindern im Laufe des Schuljahres in etlichen Workshops näher gebracht, selbst erprobt und nun zum Besten gegeben.
Sprachenklang
Sprachenklang Die beiden Schulmaskottchen „Stifti“ machten sich auf den Weg um ihre Melodie wieder zu finden und lernten viele unterschiedliche Lieder kennen bis sie schlussendlich doch auch ihre Melodie in Form eines Kärntner Liedes, fanden.
Man konnte förmlich eine Stecknadel fallen hören so groß waren die Aufmerksamkeit und das Engagement der Schülerinnen und Schüler bei ihren Auftritten.
Sprachenklang
Sprachenklang Neben Mozart’s „Lied des Papageno“, dem afrikanische „Djambo“ und einem Kinderlied aus China, durften natürlich auch der Schlager „Alles klar“ mit der Sängerin Elisabeth Kreuzer und „Die Blumen blühen überall gleich“ von Udo Jürgens nicht fehlen. Den Schlusspunkt des Programmes aber stellte das Kärntnerlied „ Da bin i daham“ dar. Sprachenklang
Sprachenklang Der Elternverein Damtschach, der heuer sein 40 jähriges Jubiläum feiert, sorgte wieder bestens für das leibliche Wohl der SchülerInnen, und aller Gäste und trug so zum Gelingen des Schulfestes in vorbildlicher Weise bei.
Eine Tombola, organisiert vom Elternverein, mit vielen schönen Sachpreisen brachte für die Kinder noch Extraspannung und Freude. Danke an alle, die mitgeholfen und so das Fest zu einem positiven Miteinander gemacht haben!
Sprachenklang
Sprachenklang


Erlebnisworkshop Afrika

Afrika
Afrika Im April 2016 verwandelte sich der Turnsaal der VS Damtschach in eine afrikanische Landschaft. Trommeln, Wandbilder und bunte Kleidung luden zum Mitmachen ein.
Paulos Worku und zwei Freunde, verstanden es die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Heimat, ihrer Musik und ihren getanzten Geschichten in den Bann zu ziehen.
Unbeschreiblich war die von den begeisterten Musikern hervorgerufene Atmosphäre, die Afrika in seiner Buntheit, besonderen Schönheit und Vielfalt, für die Kinder erlebbar machte.
Afrika
Afrika Mit afrikanischer Kleidung wurden die Kinder in ein ihnen unbekanntes Land entführt. Voll Konzentration und Neugier ließen sie sich darauf ein und machten begeistert mit. Viel zu schnell verging die Zeit an diesem Vormittag.
Eines der afrikanischen Lieder konnten die Gäste beim Schulfest hautnah miterleben.
Afrika

Adventmusik

advent Advent advent
advent advent advent
advent advent advent
advent advent advent

Die Welt der Oper

Oper
Einen ersten Einblick und besonderen Genuss erlebten die Kinder als sie im November von der Familie Konnerth in die Welt der Oper entführt wurden.
Dirk und Sigrid Konnerth , begnadete Musiker, Sänger und Pädagogen verstanden es die Kinder mit Mozarts Zauberflöte in den Bann zu ziehen, sie zum Mitmachen zu motivieren und so die Welt der Oper als etwas Besonderes erleben zu lassen. Sicherlich weckten sie so bei manchem Kind die Neugier und vielleicht auch die Liebe zur Musik und zur Oper auf spielerische Weise.


Komm zum Kartoffelfest!

kartoffelfest Das Säen, Wachsen und Ernten zu beobachten, gehört zu den besonderen Erlebnissen der Volksschulkinder der Volksschule Damtschach. Mit Hilfe des Hochbeetes erhalten die Kinder wunderbare Einsichten in den Lebenszyklus unserer Natur.
Im Frühling dieses Jahres wurden Saatkartoffeln in die Erde gelegt. Mit viel Liebe wurden die jungen Pflänzchen gegossen, angehäuft und beobachtet.
kartoffelfest
kartoffelfest Im Oktober war es dann soweit! Bei der Ernte der Kartoffeln staunten die Kinder über die gute „Ausbeute“. Rechtzeitig zum Welternährungstag wurde dann im Rahmen eines vergnüglich-genüsslichen Festes einen Vormittag lang die Kartoffel in den Schulmittelpunkt gestellt und gemeinsam gefeiert. kartoffelfest
kartoffelfest In verschiedenen Stationen erfuhren die Kinder spielerisch noch mehr über die „tolle Knolle“ und ihre unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten.
Da wurde gemalt, gesungen, gebastelt, gekocht und zum Abschluss konnten alle noch einige wundervoll gedünstete Kartoffeln verkosten, welche im holzbeheizten Kartoffeldämpfer gekocht wurden.
Herzlichen Dank an die Familie Rupert Kollitsch für die Kartoffelspende und an die Familie Gabriel aus Kerschdorf für das Kochen der Kartoffeln im Schulhof!
kartoffelfest



Schuljahr 2014/15

Kleine Forscher unterwegs

Experimente

Mali raziskovalci pri delu

Piccoli scienziati in giro

Little scientists at work

unter dem Mikroskop

Im Herbst des Schuljahres 2014 / 2015 startete in der Volksschule Damtschach das Jahresprojekt „Kleine Forscher unterwegs“ mit einem besonderen Programm.
Es gilt während des gesamten Jahres durch Experimentieren, Erforschen und Beobachten, die Neugier der Kinder für Wissenschaft und Natur zu wecken. Viele Erkenntnisse sind so einfach, wenn man weiß warum….!

höchste Konzentration

Ein extra dafür umfunktionierter Nebenraum bietet den Klassen und LehrerInnen Gelegenheit zu vorgegebenen Themen Erfahrungen zu sammeln! Das engagierte LehrerInnenforscherteam findet immer wieder interessante und spektakuläre Settings, die zu neuen Erkenntnissen führen. Lernen durch Ausprobieren führt zu verblüffenden Wissenszuwächsen und macht großen Spaß!


"Zauberhaftes" Schulfest

Das schwebende Ei

Wissensdurstige Kinder, interessierte Zuschauer und jede Menge Experimente waren die Merkmale des Schulfestes der Volksschule Damtschach mit dem Titel : „Kleine Forscher unterwegs!“

Ölsperre
Das blaue Wunder

Im vollbesetzten Turnsaal wurde von den SchülerInnen der Aufbau der Experimente, die Erprobung und die daraus gewonnenen Erkenntnisse genau erklärt und so dem Publikum nahegebracht. 
Natürlich durften auch Lieder nicht fehlen, die dem Programm, neben den Zaubersprüchen in vier Sprachen, die besondere Note gaben.

experiment
Flaschengeist
Jedes Experiment verblüffte die Zuschauer auf seine Weise und, obwohl man ja bekanntlich aus Fehlern lernt, war kein Fehler zu entdecken und alle Forschungsaufgaben gelangen!
Das Team Österreich – aktiv präsentierte in einem Kurzprogramm sportlich musikalisch das erarbeitete Wirbelsäulenturnprogramm, das nun zum Trainieren in die Eigenverantwortung der Familien gegeben wurde.
experiment
experiment
Der Elternverein Damtschach sorgte wie immer in bewährter Weise für die Verpflegung der Kinder und Gäste und regte durch einen Bücherflohmarkt die Lesefreude der Kinder an, die ihr Taschengeld in Bücher investierten.
Danke an das Team der Volksschule Damtschach, die SchülerInnen und den Elternverein, die zum Gelingen dieses stimmigen Festes beigetragen haben !


Tornado
magic experiment magic

Mit Licht experimentieren

Fotogramme Erfahrungen auf dem Gebiet der Fotografie wurde den Kindern der Volksschule Damtschach durch die Familie
Dr. Mischitz – Rettenbacher ermöglicht, die alle notwendigen Geräte, Materialien und vor allem das Wissen zur Verfügung stellte, das notwendig ist, um Einsichten in die Schwarzweißfotografie und die Gestaltung von Bildern zu erlangen.
Fotogramme
Fotogramme Fasziniert vom Vorgang des Belichtens und Entwickelns konnten viele interessante Fotogramme von den Kindern selbst hergestellt werden.
Der „Fotogrammturm“ wurde beim Schulfest den Eltern präsentiert!
Fotogramme
Fotogramme Fotogramme Fotogramme

KONTAKTEN

kontakten Kontakten bedeutet die zeichnerische Umsetzung einer Vorlage ohne dabei auf das Zeichenblatt zu blicken.
Beim Workshop mit den Kindern der Volksschule Damtschach diente als Vorlage bzw. Modell der oder die Klassenlehrer der Schüler. Die dabei entstandenen Zeichnungen wurden als Skizze für die Umsetzung eines Objektes im Material Ton verwendet. Nach einer Durchtrocknungszeit von mehreren Wochen konnten die „Kunstwerke“ von den Kindern abgeholt werden.
Slepo risanje je risanje po vzorcu brez pogleda na risalni list. Pri otroški delavnici ljudske šole Domačale so bili učencem za model kar njihovi učitelji oz učiteljice. Pri tem so nastale risbe, ki so služile kot skice za izdelavo glinenega kipa. Po več tedenskim sušenjem »umetnij« jih sedaj otroci lahko odnesejo domov.
kontakten
»Contattare« significa la realizzazione grafica di un modello senza guardare sul foglio da disegno. Durante il workshop con i bambini della scuola elementare di Damtschach, l'insegnante di classe degli scolari faceva da modello.

I disegni creati sono stati utilizzati come un schizzo per la realizzazione di un oggetto in argilla. Dopo diverse settimane di essiccazione le »opere d'arte« potevano essere ritirate dai bambini.
“Blind contour drawing” means drawing without looking at the paper. During a workshop held at Volksschule Damtschach the pupils “blind contour drew” their teacher. The resulting images were then used as templates for the creation of objects made of clay. After a drying period of several weeks the kids could pick up their “art pieces.”
kontakten

                  Auch Spaß muss sein

Rotkäppchen

Mitten in der Faschingszeit erhielt die Volksschule Damtschach Besuch von Lore und Leo, den beiden Rote- Nasen- Clowns! 

Sie spielten für die Kinder das Märchen vom Rotkäppchen. Die Clowns verstanden es, das alte und allen bekannte Märchen modern spielend zu erzählen und so den Kindern, aber auch den Erwachsenen großen Spaß zu bereiten.
Viele lachende Gesichter und tosender Applaus waren der Lohn für die gelungene Vorstellung!

Rotkäppchen Rotkäppchen

                           Die Wirbelsäule trägt uns …….

Wirbelsäulentraining

Wie wichtig eine gesunde Wirbelsäule für uns Menschen ist, wissen alle. Dass man zur Erhaltung der Gesundheit, Beweglichkeit und Schmerzfreiheit selbst etwas tun muss, ist auch bekannt.
Um das Bewusstsein in diese Richtung zu schulen und die Kinder zu motivieren auf sich und ihren Körper zu achten, wurde an der Volksschule Damtschach mit dem Verein für Gesundheitsförderung „Österreich aktiv“ eine sehr aufwändige Wirbelsäulenanalyse durchgeführt.
Kinder, die sich im Wachstum befinden und Wachstumsschübe zu verkraften haben, brauchen besondere Aufmerksamkeit die Wirbelsäule betreffend, denn noch bevor Schäden an der Wirbelsäule entstehen, die erst später (im Alter) „gespürt“ werden, sollte man zur Stärkung und Kräftigung mit gezielten Programmen entgegenwirken.

Wirbelsäulentraining

Die Ergebnisse der Untersuchung wurden mit den Eltern besprochen, Bildmaterial zur Dokumentation hergestellt und Bewegungsprogramme erarbeitet und in die Eigenverantwortung der Erziehungsberechtigten übergeben. Hilfe und Unterstützung wurde angeboten und ein Wirbelsäulentraining zur Erlernung des Programmes durchgeführt.

Danke dem engagierten Team um Thomas Mairitsch und Mag.Joachim Rieger, das unentgeltlich dieses Projekt durchgeführt hat.


Wirbelsäulentraining Wirbelsäulentraining

Schuljahr 2013/14

garten

Im Garten

garten
garten

Dem Wachsen und Werden zuzuschauen, zu jäten und zu ernten, aber auch zu beobachten wie natürliche Helfer und manche Schädlinge Einfluss auf unsere unmittelbare Umwelt nehmen, wird den Kindern der Volksschule Damtschach durch das Betreuen eines schönen, großen Hochbeetes im Schulhof ermöglicht.
Es ist eine wahre Freude, das Interesse zu sehen, das die kleinen Gärtner unter Anleitung ihrer LehrerInnen an den Tag legen und wie sie sich um das Pflegen der Kulturen bemühen.

garten
garten

Das, für Generationen am Land, Selbstverständliche wird so wieder zum Lerninhalt und bringt den Kindern den wertvollen Umgang mit unserer Natur zurück, denn der große Denker und Friedensstifter Mahatma Gandhi meinte: „Wer vergisst, wie man die Erde beackert und das Feld bestellt, vergisst sich selbst!“

Herzlichen Dank an die Gemeinde Wernberg, die das Schulprojekt so großzügig unterstützt!

garten
garten garten garten


Körperklang

Körperklang im Freien

Körperklang

Zwischen stürmischen und nassen Maitagen hatten die SchülerInnen der Volksschule Damtschach großes Glück mit dem Wetter, als sie sich auf den Weg machten, um mit der im Schulort ansässigenTanzpädagogin Annina Schweizer, Körperklang im Freien zu erproben.

Mit Unterstützung der Kulturabteilung des Landes Kärnten, des Vereines Panorama und einem kleinen Eigenanteil wurde den Kindern wieder ein ganz besonderes Erlebnis geboten.

Neben dem Damtschacher Schlosshof war der wunderschöne Schlosspark Ort der Veranstaltung. Natürlich wurde auch, wie es schon lange Tradition ist, für eine Stärkung der Kinder gesorgt. Das Erlernte wird beim Schulfest Ende Mai für alle Gäste uraufgeführt und so sichtbar werden.

Im Namen der Kinder geht der Dank an alle, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben!

Körperklang Körperklang


sicher

Sicher ist sicher!

sicher

Am 12. Mai 2014 fand die Kindersicherheitsolympiade des Bezirkes Villach Land am Schulgelände der Volksschule Damtschach statt, die in den vergangenen drei Jahren mit den vierten Klassen immer die Bezirkssieger stellte. Die Wettbewerbe wurden äußerst fair bestritten - 12 teilnehmende Schulen lieferten sich einen spannenden Kampf. Für die Versorgung der Teilnehmer zeichnete die Gemeinde Wernberg verantwortlich, der Elternverein Damtschach verwöhnte die BesucherInnen, LehrerInnen und Gasteltern.

sicher

Die Spannung hätte nicht größer sein können, als das letzte und schwierigste Spiel am Programm stand! Nur wenige Punkte trennten die Klassen von einander. Als Sieger ging die Volksschule Fresach hervor, die die Nerven behielt! Sensationelle Zweite wurden die SchülerInnen der Volksschule Damtschach, gefolgt von der 4a Klasse der Volksschule Goritschach.
Es war ein spannender Vormittag für alle TeilnehmerInnen und ZuschauerInnen, der auch noch vom Wetterglück begleitet war! Danke an die Organisatoren des Zivilschutzverbandes, an die Gemeinde Wernberg und den Elternverein Damtschach.

sicher sicher



weihnacht weihnacht weihnacht
weihnacht

Weihnachtsfeier

Eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier für alle Eltern, Großeltern und Freunde fand, gemeinschaftlich organisiert vom Kindergarten Damtschach und der Volksschule Damtschach, in der Osterkirche statt.


weihnacht
weihnacht Liebevoll einstudierte Lieder, Gedichte und nachdenkliche Texte stimmten die Besucher auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Die Vorfreude der Kinder in ihren Beiträge wirkte ansteckend, und bei so manchem Erwachsenen konnte ein besonderes Leuchten entdeckt werden…….! weihnacht



Sicherheitstag mit Helmi

helmi

„Augen auf, Ohren auf, Helmi ist da“, hieß es gleich in der zweiten Schulwoche des neuen Schuljahres am Schulgelände der Volksschule Damtschach für alle Volksschüler der Gemeinde Wernberg.
Auf Initiative und mit tatkräftiger Mitarbeit des Elternvereins Damtschach konnte den Kindern mit dem Besuch des bekannten Kindersicherheitsexperten Helmi das Thema sicherer Schulweg in spielerischer Weise näher gebracht werden und die Sensibilität gegenüber den Gefahren im Straßenverkehr geschult werden.

helmi

Mit der ARBÖ Rad Challenge wurde ein weiteres Sicherheitsthema aufgegriffen und den Kindern erklärt.
Die richtige, verkehrstüchtige Ausrüstung der Fahrräder als der erste Schritt, bevor man sich auf die Straße begibt, wurde von den ARBÖ-Technikern überprüft und Beanstandungen gaben Anlass mehr auf die Verkehrstüchtigkeit der Fahrräder zu achten.


helmi

Für die passende Verpflegung sorgte die Gemeinde Wernberg mit Herrn Bürgermeister Franz Zwölbar und da auch das Wetter perfekt mitspielte wurde der Sicherheitstag für alle ein voller Erfolg.
Dank an alle, die sich für die Sicherheit der Kinder eingesetzt und diesen Tag unterstützt haben.

helmi helmi helmi

Schuljahr 2012/13

film

Wenn die Bilder laufen lernen

kamera
film

Schon viele Jahre Tradition hat die Zusammenarbeit der Volksschule Damtschach mit dem Verein Panorama und dem Schloss Damtschach.Dank der Unterstützung der Kulturabteilung des Landes Kärnten stand auch diesmal wieder ein spannendes Kunstprojekt auf dem Progamm:

„Bewegen und sich bewegen“.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es in den Schlosshof des Schlosses Damtschach. Dort warteten schon das Künstlerteam und mehrere aufgebaute Kameras auf ihren Einsatz. Die Kinder sollten diesmal Einblick in die Stop-Motion-Technik erhalten.

film

Nach einer kurzen theoretischen Einführung durch die beiden Künstler Alina Kunitsyna und Gernot Fischer ging es auch schon los. Bauklötze wurden auf einem Tisch hin und her geschoben und türmten sich schließlich zu gar wundersamen Gebilden. Das Puppenhaus füllte sich wie durch Zauberhand. Blechdosen nahmen dank der mitgebrachten Hämmer seltsame Formen an und Barbie-Puppen tanzten auf einem Tisch Balett.
Nach den anstrengenden Dreharbeiten freuten sich alle über die köstliche Bewirtung mit Saft und Wurstsemmeln.
Auf das Ergebnis der Dreharbeiten darf man gespannt sein.

Hier gibt es nun den fertigen Film zu sehen.
Film Film

Auf den Spuren der Römer

Am 9.Mai 2013 war es wieder so weit - 40 Personen (Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Geschwister) machten sich auf den Weg nach Italien, um alte römische Spuren, erste frühchristliche Kirchen und die italienische Küche mit anschließendem Strandbesuch, zu erkunden. Das erste Ziel bildete Aquilea, das alle TeilnehmerInnen mit seinen herrlichen Ausgrabungen und wunderschönen Mosaikböden in den Bann zog. Eine besondere Herausforderung stellte der Aufstieg auf den Campanile (128 Stufen!) dar. Man brauchte einiges an Kondition, um dann den Rundblick bis zum Meer zu genießen.

Nach einem selbstbestellten Mittagessen in einer typisch italienischen Pizzeria in Grado, deren Personal sehr großes Verständnis für eine lustige Kindergruppe hatte, ging es zum Strand. Die für diese Jahreszeit mehr als warmen Temperaturen sorgten dafür, dass am liebsten alle weit ins Meer hinaus geschwommen wären. Aber schon nach einigen lustigen Spielen im Sand(die zeit verging im Nu) wurde, gestärkt mit italienischem Eis, die Heimreise angetreten. Der wunderschöne Tag wird allen noch lange in Erinnerung bleiben!

grado
sDem Sommer entgegen…….
Hautschutz Bestens informiert und gut geschützt gehen die Kinder der Volksschule Damtschach mit Hilfe der GKK in den kommenden Sommer! Durch das präventive Hautschutzprojekt: „ Sicher ist sicher“, welches von der Kärntner Gebietskasse angeboten wurde, erfuhren die Schülerinnen und Schüler von Frau Dr. Elisabeth Scarsini, worauf es beim Schutz der eigenen Haut ankommt, welche Hauttypen es gibt und wie viel Eigenverantwortung jeder für sich und seinen Körper übernehmen kann und muss. Wie notwendig die Information und Schulung schon der Kleinsten ist, zeigen die Statistiken über den gefährlichen Hautkrebs, hervorgerufen durch den achtlosen Umgang mit der „verbrennenden“ Sonne, aber auch so manche „sonnenverbrannte“ Kinderhaut. Die Erhaltung und Bewahrung der Gesundheit durch eigenverantwortliches Handeln ist für alle Menschen, ob groß oder klein, ein Lebensauftrag!

Wir sind sicher!

Zum dritten Mal in Serie konnte die VS Damtschach in diesem Jahr wiederum die Bezirksausscheidung der Kinder – Sicherheitsolympiade (Safety-tour) für sich entscheiden.
Bei den verschiedenen Aufgaben stellten die Kinder der 4.a und 4.b Klasse durch Wissen, Geschick und Zusammenarbeit ihr Können unter Beweis.
Obwohl bei den ersten beiden Bewerben das Glück etwas fehlte, konnten die Kinder beim Löschspiel und beim Würfelbau voll punkten und in einem extrem spannenden Finale mit einem Punkt Vorsprung den Sieg nach Hause bringen.
Voller Zuversicht fuhren wir am 4.Juni nach Klagenfurt ins Fischl - Stadion.
Dort konnten wir uns mit den besten Schulen Kärntens im Landesfinale messen. Bis zur Pause führten wir knapp und konnten beim anschließenden Löschwettbewerb sogar noch einen Rekord aufstellen. Jedoch beim letzten Bewerb – Sicherheitssymbole aus Würfeln bauen- hielten die Nerven dem Druck nicht mehr stand und wir fielen auf den dritten Platz zurück, den wir gemeinsam mit der VS St. Veit belegten. Schlussendlich erreichten wir noch den ausgezeichneten vierten Platz und konnten viele bleibende Eindrücke sammeln.
Herzliche Gratulation den erfolgreichen 4. Klassen!

Sicherheitsolympiade 2013

LACHEN ist gesund!

Froschkönig

Lore und Leo , zwei Clowns, besuchten die Volksschule Damtschach und spielten eine etwas andere Art des Märchens vom Froschkönig. Mit perfekt passenden Dialogen und Gesten und treffender Ausstattung wurden die Lachmuskeln der Zuseherinnen und Zuseher, egal ob Kinder oder Erwachsene, stark strapaziert. Welch wohltuende Wirkung das Lachen auf den gesamten Menschen hat, konnten alle erspüren und erleben. Es war eine besonders gelungene Stunde zur Entspannung, Entschleunigung und Unterhaltung, die man nur weiterempfehlen kann!Froschkönig

Schuljahr 2011/12

bunt

Bunte Welt des Tanzes

bunt
Hawaiitanz

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Turnsaal der Volksschule Damtschach, als die Kinder mit ihrem LehrerInnenteam zum Schulfest unter dem Motto:
Bunte Welt des Tanzes“ einluden und alle Anwesenden in die Welt der Musik und Bewegung entführten.
Mit den Tänzen aus anderen Ländern traten die Kinder während des Schuljahres eine Kulturreise an und lernten so die Unterschiede im Ausdruck der verschiedenen Kulturen ohne die Sprachen zu sprechen, kennen und verstehen (Hawai, China).

Linedance

Mit dem Barocktanz begab man sich auf eine Zeitreise und lernte die manierlichen Umgangsformen dieser Zeit anwenden.
Mädchen wie Buben konnten sich bei den verschiedensten Tänzen einbringen und so ihr Bewegungsgefühl zeigen. Großen Beifall erhielten die besonderen Talente der Kinder, die mit Gesangseinlagen, Musikinstrumenten und Bewegungskunst die Zuschauer begeisterten.

chinesischer Fächertanz

Der Elternverein der Volksschule Damtschach organisierte wieder eine Tombola mit tollen Gewinnen und sorgte für die Verpflegung, die bei so einem Fest natürlich nicht fehlen darf. Danke!

Breakdance englischer Tanz Showtanz

Kindersicherheitsolympiade

safety-tour
Sieger

Auch im Schuljahr 2011/ 2012 bewiesen die Kinder der vierten Klasse der Volksschule Damtschach durch ihr gutes Abschneiden bei der Kindersicherheitsolympiade in Rosegg, dass sie sich in Fragen der Sicherheit, des Notrufes und der Ersten Hilfe sehr gut auskennen. Mit einem Vorsprung von 70 Punkten wurden sie überlegene Bezirkssieger und durften (wie im Vorjahr) zum Landsesfinale nach Klagenfurt fahren.

Beim Landesfinale, fehlte ihnen im letzten Bewerb ein bisschen Glück, um ganz vorne mitzumischen, aber auch dort bewiesen sie Teamgeist und errangen den 4. Platz. Die Freude über die Preise und das Eis waren groß. Wissen zahlt sich in jedem Fall aus!

Lesewoche
Lesewoche

Durch eine besondere Projektwoche, in der jeden Tag „Lesen an besonderen Plätzen“ auf dem Programm stand, versuchte das Team der Volksschule Damtschach, den Kindern Lesespaß der besonderen Art zu vermitteln.

Am Montag war der Wald als Leseraum geplant, Dienstag durfte am Schulgelände rund um das Schulhaus gelesen werden. Am Mittwoch fand das Lesen in der eigens dafür aufgebauten Zeltstadt auf der Wiese statt und am Donnerstag konnten die Kinder in der Kutsche am Schulhof ihre Geschichten lesen.

Lesewoche

Den Höhepunkt bildete der Freitag mit einem Lesepicknick bei herrlichem Sommerwetter auf der großen Wiese und als Draufgabe durfte nach der Räumungsübung mit der Feuerwehr Damtschach auch noch im Feuerwehrauto gelesen werden. 

So macht Lesen Spaß!

Lesewoche
Lesewoche Lesewoche

Schuljahr 2010/11

globiGlobi, der Inselhüpfer
Magic

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Turnsaal der VS Damtschach, als zum diesjährigen Schulfest unter dem Titel: „Wir erobern die Welt der Sprachen – Globi, der Inselhüpfer“, geladen wurde.

Schulleben

Auf vier Sprachinseln zeigten die Kinder Szenen aus dem Schulleben, aber auch Alltagssituationen in Deutsch, Italienisch, Slowenisch und Englisch.
Schwungvolle Lieder in vier Sprachen , Sketches und Gedichte zeigten die großen sprachlichen Talente der Kinder.
Natürlich dürften auch, die an den Projekttagen erarbeiteten Blitzlichter in anderen Sprachen, also Chinesisch, Russisch und Französisch, nicht fehlen.

am Strand

Besonders talentierte und musikalisch begabte SchülerInnen spielten auf ihren Instrumenten Solostücke und begeisterten damit das Publikum.
Der Elternverein der Volksschule Damtschach sorgte wieder in bewährter Weise für das leibliche Wohl und machte mit seiner Tombola das Fest für die Kinder zu einem besonderen Erlebnis.

Action

Unter den vielen Ehrengäste konnten Herr Bezirkshauptmann Dr. Bernd Riepan, Herr Bürgermeister Franz Zwölbar, sowie Pfarrer Mag. Krozcek und Mag. Satlow, sowie viele Vertreter der örtlichen Vereine, die immer wieder am Schulleben teilhaben begrüßt werden.

sänger Actionsänger

Die Welt der Sprachen

Wir erobern die Welt der Sprachen – Gelebte Sprachenvielfalt

Die Notwendigkeit, neben der Muttersprache auch noch andere Sprachen zu erlernen und zu sprechen, haben die Kinder der Volksschule Damtschach mit ihrem Lehrerteam schon lange erkannt. So wird seit vielen Jahren neben Slowenisch und Englisch auch Italienisch angeboten.
Im Schuljahr 2010 / 2011 wird der Spracherwerb, der in der Schule gesprochenen Sprachen, intensiviert und durch Farben, Tage und Tierzuordnungen mit allen Sinnen vernetzt. Den Schülerinnen und Schülern wird aber auch noch in Form von Projektstunden der Sprachenhorizont und das Verständnis für andere Sprachen, erweitert und das Kennenlernen der chinesischen, russischen, griechischen und moldawischen Sprache ermöglicht.
Kultur, Lieder und Reime, aber auch Essen dieser Länder sollen den Lernalltag bunt und interessant gestalten helfen. Die Grundlage für ein friedliches Miteinander basiert auf dem Verstehen der Sprache und Kultur aller Völker!
Sprachenvielfalt

Sprechende Hände im Dunkeln und in der Stille

sprechende Hände
fühlen statt sehen

Voll Neugierde machten sich die Kinder auf den Weg zum Schloss Damtschach, wo eine Begegnung mit besonderen Menschen geplant war. Sicherlich hatte kein Kind erwartet plötzlich in die Welt eines blinden Menschen einzutauchen und trotz guter Ohren nichts hören zu können.
Umgeben von totaler Finsternis erlebten die Kinder, wie Hände zum Sehen führen können.
Auch die Funktion der Ohren übernahmen die Hände in Form der Gebärdensprache.
Die Begegnung mit einer ganz anderen Art von Kommunikation hat sicherlich beeindruckende Spuren hinterlassen….

Wir danken dem Verein Panorama, der Kulturabteilung des Landes Kärnten und Frau Katrin Ackerl Konstantin für dieses ganz besondere Projekterlebnis.

mit den Händen sprechen

Zu Besuch in Taiwan

Taiwan
Taiwan

Einen Projekttag der besonderen Art erlebten die Kinder der Volksschule Damtschach zu Beginn des neuen Jahres. Sie lernten die chinesische Sprache mit ihren Zeichen und auch einige Besonderheiten der chinesischen Kultur kennen. Mit Hilfe von Dias erlebten die Kinder das Land, das Schulsystem und einige Schönheiten der  Natur in dem so weit entfernten Taiwan, zumindest in kleinen Ausschnitten.

Hsiaoyun Fugger Chu, geboren in Taiwan, verstand es hervorragend die Kinder mit chinesischer Musik einzustimmen, erklärte ihnen die Teezeremonie und kochte “Dim sum“, welche die Kinder nur zu gerne kosteten. Mit Hilfe von Papier und Schere wurde ein chinesisches Zeichen im Faltschnitt hergestellt und die schwierige Knotentechnik ausprobiert. 

Natürlich lernten die Kinder auch ein Lied in der fremden Sprache, welches dann im Kanon gesungen wurde und perfekt gelang!

Eine Ausstellung mit Exponaten aus China rundete den Projekttag ab. 

Viel zu schnell verging die Zeit und der Vormittag wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

Taiwan Taiwan

Schuljahr 2009/10

Tuishi Pamoja
Tuishi Pamoja
 Giraffen  Löwen

Bis auf den letzten Platz mit Gästen gefüllt war der Turnsaal der Volksschule Damtschach, als die Schülerinnen und Schüler mit ihren wunderschönen Kostümen einzogen, um das Musical: „Tuishi Pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“ zum Besten zu geben.
Die mitreißende Musik, die tollen spielerischen Leistungen der kleinen Schauspieler rmachten das Fest zu einem Ereignis der ganz besonderen Art .
Groß war die Begeisterung der Akteure, aber man spürte auch die Freude der Eltern und der Zuschauer, die sich mitreißen, verzaubern und in eine andere Welt entführen ließen.       
Nach der Anstrengung der Aufführung wartete ein köstliches, vom Elternverein der Schule bestens organisiertes, Buffet auf die Kinder und die Erwachsenen.
Es blieb auch noch Zeit sich zu unterhalten und auszutauschen. In den Gesprächen bewunderte man immer wieder die tollen Leistungen der Kinder und des LehrerInnenteams.

Der Tag des Schulfestes hatte aber einen weiteren Höhepunkt zu bieten. Genau rechtzeitig wurde die neue Schulbibliothek von der Gemeinde fertiggestellt und der Schule zur Benutzung übergeben.
Unter Mitwirkung des Schulchores und in Anwesenheit des Herrn Bürgermeisters Franz Zwölbar, der Amtsleiterin Frau Doris Liposchek und des beinahe vollzählig erschienenen Gemeindevorstandes sowie des Planers Ing.Johann Jesche, weihte Pfarrer Mag. Janusz Kroczek die Bibliothek ein.
Die Gäste hatten Gelegenheit sich umzusehen und sich mit den Kindern über den gelungenen neuen Leseraum zu freuen.

Erdmännchen Zebras

Kultur und Natur – kein Gegensatz sondern eine Ergänzung!

Kultur und Natur

Herrliches Sommerwetter erwartete die Kinder als sie sich auf den Weg ins Schloss Damtschach machten, um gemeinsam mit der Künstlerin Helga Druml ein kleines Naturkunstwerk herzustellen.
Zuerst mussten alle mit offenen Augen durch den Park gehen und Naturmaterialien sammeln, die dann in einem Buchenholzkästchen künstlerisch angeordnet und verziert werden sollten.
Unter der Anleitung der Künstlerin wurde im schönen Schlosshof bei angenehmem Wetter eifrig gearbeitet.
Die Kunstwerke können sich sehen lassen!
Unterstützt wurde das Projekt vom Land Kärnten Kultur und dem Verein Panorama, der unter Leitung von Frau Brigitte Orsini Rosenberg auch für das leibliche Wohl der Kinder sorgte.

Danke !

Kultur und Natur

Der Natur auf der Spur

Waldtag im Winter

Winterwald

Eine wundervoll verschneite Waldlandschaft erwartete die Kinder, als sie wohlverpackt und warm angezogen, zum Winterwaldabenteuer im Schmarotzwald ankamen.

Herr Theo Hippel verstand es wieder mit Spielen und vielen interessanten Informationen die Kinder, dieses Mal, für die winterliche Natur zu begeistern. Tierspuren im Schnee, unsichtbare Blätterknospen und Tierhöhlen beschäftigten die Kinder und ließen die Zeit wie im Flug vergehen.

Winterwald

Natürlich durfte auch ein wärmendes Feuer zur Jause nicht fehlen. Tee und mitgebrachte Brote gaben die notwendige Energie die „frische“ Winterluft ohne Schnupfen zu überstehen.

Es gibt kaum etwas Interessanteres als die Natur auch in der Zeit zu beobachten, in der sie zu schlafen scheint.
Wir freuten uns schon sehr auf unseren Frühlingswaldtag!
Winterwald Winterwald

Waldtag im Frühling

Mit großer Verspätung zog der Frühling heuer in der Natur ein. Der eisige Regen hinderte uns einige Zeit die Frühlingswaldtage, schon mit dem Waldpädagogen vereinbart, anzutreten. Mitte April war es dann aber soweit. Voll Neugier, aber warm verpackt, machten sich die Kinder auf um den Wald im Frühling zu erforschen.

Frühlingswald

Erste Blattknospen, zarte Gräser und kleine Bodentiere faszinierten die jungen Forscher. Das Singen der Vögel und das Schmecken junger Triebe half den Kindern den Wald mit allen Sinnen zu erleben.

Ein wundervolles Naturerlebnis mit großer Nachhaltigkeit wurde von den Kindern begeistert mitgestaltet.
Frühlingswald
Frühlingswald Frühlingswald

Schuljahr 2008/09

Willkommen im Zirkus

Zirkuszauber, bunte Welt!
Im Turnsaal ist das
Zirkuszelt.
Spannung, Spiel und
Zirkusspaß,
ich denk, das ist für jeden
was!
Versucht die Zirkuswelt
zu spüren,
lasst euch dorthin von uns
entführen.
Zirkuszauber
Vor einem, bis auf den letzten Platz gefüllten Turnsaal, der zur Manege umgebaut war, zeigten die Kinder der VS Damtschach eine perfekte Zirkusvorstellung. Neben Raubtiernummern, wie dressierten Löwen, tanzenden Zirkusbären und einer echten Flohzirkusnummer wurden Akrobatik, Seilkünste und Jonglieren mit echter Präzision geboten, untermalt mit Zirkusmusik und Zirkusliedern.
Für die Lachmuskeln sorgten Sketches und das Clownlehrerteam. Das Programm faszinierte die Zuschauer, sogar die kleinen Geschwister und die zukünftigen SchülerInnen verbrachten 70 Minuten in absoluter Konzentration. Der Applaus, das Brot der Künstler, war umwerfend. Ein Schulfest der ganz besonderen Art, waren sich Eltern, LehrerInnen und Akteure einig. Für das leibliche Wohl sorgte wie immer in bewährter Art der Elternverein Damtschach mit seinen vielen fleißigen Helferlein.
Danke!
Zirkusdirektoren

Fliegende Artisten oder Glücksdrachen der besonderen Art!

Strahlender Sonnenschein und der passende Wind erwartete die Kinder der Volksschule Damtschach Mitte Juni am Schumberg, wo sie ihre selbstgebauten fliegenden Artisten ausprobieren konnten. Am Schumberg
Drachenspaß Gemeinsam mit der Künstlerin Anna Rubin und mit Unterstützung der Kulturabteilung des Landes Kärnten und des Vereines Panorama, war es gelungen farbenprächtige und funktionstüchtige Drachen zu bauen. Herrlich anzuschauen war die bunte Vielfalt an steigenden und fliegenden Drachen.
Die Kinder strahlten mit der Sonne um die Wette, als sie ihre Flugobjekte beim Fliegen beobachten und selbst ein wenig „abheben“ konnten. Die Glücksdrachen, die ihren Namen zurecht tragen, verzauberten die Kinderwelt! Miniflugobjekte

Schuljahr 2007/08

Der Regenbogenfisch

fische „Wunderschön, mit glitzernden, schillernden Schuppen bedeckt, gleitet der Regenbogenfisch durchs Meer.
Wahrlich, er ist der schönste Fisch weit und breit und alle anderen Fische beneiden ihn um seine Pracht.
So mancher hat bereits versucht, ihm eine Glitzerschuppe abzubetteln. 
fische
Vergebens, der Regenbogenfisch denkt nicht im Traum daran, eine seiner herrlichen Schuppen herzuschenken.Dies hat zur Folge, dass nun auch die anderen Fische nicht mehr mit ihm spielen wollen und sich von ihm abwenden.Getrieben von großer Einsamkeit und Traurigkeit holt sich der Regenbogenfisch Rat beim weisen Oktopus. Dieser meint, er könne sein Glück wieder finden, wenn er seine Glitzerschuppen an die anderen Fische verteile. Alleine bei dem Gedanken daran, wird dem Regenbogenfisch das Herz schwer.Schließlich gelingt es ihm doch, sich von seinen herrlichen Glitzerschuppen zu trennen und siehe da, je mehr er verschenkt, umso fröhlicher wird er. Wie aufregend, ein Glitzern und Funkeln geht durchs ganze Meer, und alle Fische spielen ausgelassen miteinander.
Mittendrin unser Regenbogenfisch, der nun zwar nicht mehr der schönste Fisch ist, aber auf jeden Fall rundherum glücklich.“
Regenbogenfisch Diese Geschichte bildete heuer den Mittelpunkt unseres Schulfestes, das wir am 21. Mai 2008 feierten.
Nachdem die Idee, dieses Stück in Form eines Musicals aufzuführen, geboren war, begannen die Vorbereitungen. Jede Klasse übernahm eine Szene und schmückte sie mit eigenen Beiträgen.
Gemeinsam wurden die Lieder geprobt, die Musikusse der Schule sorgten für den „richtigen Ton“, viele geschickte Hände zauberten eine schillernde Unterwasserdekoration und jedes Kind bastelte mit viel Eifer und Freude sein eigenes Fischkostüm.

Wenn auch oft ein bisschen hektisch, die Vorbereitungen auf dieses große Fest hielten für alle Beteiligten immer wieder viele neue Erfahrungen bereit.
Zahlreiche Gäste füllten am Tag der Aufführung unser Schulhaus und erfreuten sich an den tollen schauspielerischen und musikalischen Darbietungen der Kinder. In der Hauptrolle als Regenbogenfisch glänzte Ralf Oschounig aus der vierten Klasse.
Auch unsere Sprachentalente konnten sich überzeugend präsentieren, wurden doch einige Texte in slowenischer, englischer und italienischer Sprache vorgetragen.
Für ein leckeres Buffet, Würstel für die Kinder und eine Tombola mit vielen Preisen sorgte der Elternverein.
Wie schön und bereichernd ist es doch für uns alle, wenn jeder in seinen Farben glitzern darf und die anderen daran teilhaben können.
Seesterne
kleiner blauer Fisch

Weihnachtszauber in der VS Damtschach!


Mit großem Eifer und viel Begeisterung machten sich die Kinder der dritten und vierten Klassen mit der Künstlerin Gerda Petritsch schon im Oktober daran, eine Krippe aus Ton für die Aula vorzubereiten.Gespannt warteten alle Kinder und auch die LehrerInnen auf das fertige Werk.
Die Figuren und die Tiere kannten sie nur im Rohzustand, gebrannt bekam alles ein anderes Gesicht.
Am 7. Dezember war es dann soweit. Gemeinsam wurde die Krippe aufgebaut.
Staunend standen die Kinder vor dem Werk. Weihnachtsstimmung machte sich breit.
Allen, die zum Gelingen so tatkräftig beigetragen haben, vor allem aber Frau Gerda Petritsch, gilt unser Dank.Strahlende Gesichter und Stolz auf das gelungene Werk lassen so manche Anstrengung vergessen!
Weihnachtsstimmung verbreitet sich so im Schulhaus!
Krippe

Schuljahr 2006/07

S

Sozialprojekt: „Sonnenblume“

S
Am 14. November 2006 begann die Volksschule Damtschach das, über das gesamte Schuljahr laufende, Sozialprojekt : „Sonnenblume“ in die Tat umzusetzen.
Beim ersten Vorstellungsbesuch stellten sie sich mit ein paar Liedern und Gedichten, sowie mit Sonnenblumenkarten und einem Bild mit Sonnenblumen ein.
Einmal pro Monat wird dann ein Nachmittag mit gemeinsamen Spielen, Bastelarbeiten, Lesen und Erzählungen genutzt werden, um Kontakte zu den Menschen im Wohnheim herzustellen.
Ziel des Projektes ist das Wecken des Verständnisses für ältere Menschen, das Ausbauen der sozialen Kompetenz unserer Kinder und die Freude an der Begegnung mit Mitmenschen, die nach einem langen Leben unseren Besuch und unsere Aufmunterung brauchen können. Respektvoller Umgang mit dem Alter, aber auch der Einsatz der eigenen Talente, sollen zu einer wertvollen und prägenden Erfahrung für die SchülerInnen werden.
Das große Interesse der SchülerInnen und Lehrpersonen, die in ihrer Freizeit, daran teilnahmen, zeigte die Begeisterungsfähigigkeit mit der alle Beteiligten zum Gelingen des Projekts, beitrugen.
Sozialprojekt
Sozialprojekt
ugotchi
Sorgt für mehr Fitness und Gesundheit in Schule und Freizeit!
ugotchi

Eine Initiative der Sportunion, des Bundeskanzleramtes und des ORF soll die Kinder zu einem bewussteren Umgang mit ihrer Gesundheit durch das Projekt „Ugotschi“, die Bewegung, animieren. Die Volksschule Damtschach beteiligte sich daran um damit ihren SchülerInnen Wege zu gesunder Bewegung und gesunder Ernährung aufzuzeigen.

Mit dem freundlichen und klugen Küken „Ugotschi“ fiel es nicht schwer alle wichtigen Aufgaben zu bewältigen. 
ugotchi

Punkten mit Klasse

Durch das gemeinsame Spiel „Punkten mit Klasse“ wurden auch Beiträge zum Gemeinschaftsgefühl und zum positiven Miteinander geboten. Wir machten eine virtuelle Reise via Internet durch Österreich.
Je besser wir auf unsere Ernährung achteten, je mehr wir uns schulisch aber auch außerschulisch bewegten, desto flotter kamen wir vorwärts.

Neben viel Sachinformation wurde den Kindern sicherlich der richtige Umgang mit dem eigenen Körper und seine Gesunderhaltung bewusster und zu einer Selbstverständlichkeit.
Zusätzlich zu den schulischen Sporteinheiten gab es einen Trainingsblock mit Frau Karin Schuppe, den die Kinder unentgeltlich und freiwillig am Nachmittag besuchen konnten.

Literatur im Park

Auch heuer hat die Volksschule Damtschach,in Zusammenarbeit mit dem Verein Panorama und der Familie Orsini Rosenberg, ein Projekt organisiert, um den Schülerinnen und Schülern, das Erleben von Kunst und Kultur und Natur, mit allen Sinnen, zu ermöglichen.
Am Dienstag, dem 24. April 2007 wurden die Kinder mit ihren Lehrpersonen in den Damtschacher Schlosspark „entführt“ und hörten Gedichte aus der Gründerzeit und interessante Hintergrundinformation zur Entstehung des Parks. Es erwarteten alle TeilnehmerInnen einige Märchen aus Kärnten, gelesen von Frau Wilrun Arich, einer Freundin unserer Schule, ausgebildet in Theater und Regie. Sie verstand es vorzüglich die Kinder in ihren Bann zu ziehen.
Das Wetter hätte nicht schöner sein können und so genossen alle das „Kulturereignis“ im Freien sehr. Die Verbindung von Natur, Geschichte und Kultur lässt Wurzel wachsen und führt zu einem bewussteren Umgang mit sich und der Umwelt. Erleben und Lernen mit allen Sinnen hinterlässt positive Erinnerungen und macht Freude!
Natürlich gab es im Anschluss an das Programm eine Stärkung für alle im herrlichen Schlosshof.
Ein Dank an alle, die diese Veranstaltung so gut gelingen ließen!

Literatur im Park
Literatur im Park Literatur im Park


Schuljahr 2005/06:

100 Jahre
Volksschule Damtschach

"Ein Leben
ohne Feste ist wie
 ein langer Weg
 ohne Einkehr
 ....."

(Demokrit)
Geburtstagstorte der Jüngsten
Ereignisse im Jahr 1905 Die Schulfeier gab Einblick in einen lustigen Schulalltag. So fand sich neben einem Geburtstagsgedicht und einer Geburtstagstorte der Schuljüngsten eine Zusammenschau von Ereignissen aus dem Jahre 1905, ein Schulsketch und Schulwitze, die zum Lachen anregten, sowie Erinnerungen in Form von Gedichten, die auf die Schule früher hinwiesen.
Der Schulrap, aus dem Schulalltag entnommen, gab so manche Stresssituation in rhythmischer Form wieder und die Lieder, von allen Kindern gemeinsam einstudiert, wurden durch eigene Texte zu Hits und zeigten die Begeisterung, mit der die Kinder mitmachten.
Hitverdächtig ist auch der Geburtstagskalender, welchen Georg Schulnig mit Karikaturen versehen und zu einem ansprechenden Ganzen zusammengefügt hat.Die drei Ausstellungsräume zeigten eine kunterbunte Zusammenschau von Dokumenten und Bildern aus der Älteren und jüngeren Schulgechichte, sowie alte Möbel und Utensilien aus lange vergangener Zeit. Schulmöbel aus alter Zeit
großer Schulchor Natürlich durfte auch die moderne Schule mit ihren Unterrichtsmitteln nicht fehlen, und die Besucher gewannen Einblick in die Vielfalt der Möglichkeiten, die den Kindern beim Lernen heute geboten wird.
Die Kinder und Festgäste wurden, wie es bei den Damtschacher Schulfeiern Sitte ist, vom Elternverein Damtschach mit vielen Köstlichkeiten verwöhnt.

Jahresprojekt 2004/05:
Natur

Frühlingsspaziergang durch den Damtschacher Park

Spielmusik Die Stadt im Wörthersee
„Ich will .... mit den Bäumen reden, ....“
...unter diesem Titel lud die Volksschule Damtschach alle Eltern und Freunde, die Schulaufsicht und Vertreter des öffentlichen Lebens zum diesjährigen Schulfest in den Damtschacher Park ein.
Bei strahlendem Himmel spazierten die Kinder von Station zu Station durch den Park und gaben ihre Lieder, Gedichte und Geschichten zum Besten. Unser Leben in und mit der Natur wurde besungen und bespielt, aber auch einige kritische Gedanken fanden Platz in den Überlegungen und Darbietungen.
Das Wörtherseemandl
Der Verein Panorama unter der Leitung von Frau Orsini-Rosenberg brachte den Kindern Natur-Landschaftsbilder nahe und für alle überraschend rundete ein Konzert der Gruppe „Waves and Vibes“ mit dem einmaligen Klang eines Dijeridoo als besonderes Hörerlebnis unser Programm ab.
Der Elternverein sorge für Verpflegung und die vielen Besucher waren sich einig, dass es wieder ein gelungenes Fest war.
Die Tiere und der Holzfäller
Die Vogelhochzeit Die Bärenjagd

Waldbesuch

junger Baum Waldtiere entdecken
Wald fühlen Am 16.Juni 2005 besuchten wir gemeinsam mit dem Förster Theo Hippel und dem Jäger Peter Keuschnig den nahen Wald. Dort warteten viele Überraschungen auf uns. Waldtiere saßen auf einer Lichtung, die uns Herr Keuschnig erklärte, Waldschätze wurden von uns aufgespürt und verschiedene Waldspiele probierten wir mit Herrn Hippel aus. Dass der Wald ein besonders wichtiger Naturraum für Menschen und Tiere ist, wurde uns einmal mehr bewusst gemacht. Die Jause, gespendet von der Wernberger Jägerschaft, schmeckte im Wald besonders gut.Danke!
Waldschätze Waldspiele

Vom Wald zum Papier - Projekt der 4.b Klasse

Bildhauer Domenig Hl. Florian ensteht
beim Bildhauer Schon im Herbst wurden fleißig Information über Bäume gesammelt und in Büchern und im Internet geforscht. Nach und nach enstand ein kleines Baumlexikon.
Um die Verwendungsmöglichkeiten der verschiedenen Holzarten kennenzulernen, stand auch ein Besuch beim Bildhauer Domenig auf dem Programm. Dort konnten wir live miterleben, wie aus einem rohen Holzblock nach und nach die Skulptur des Hl. Florian entstand. Es war für alle sehr beeindruckend.
Ein weiterer Verwendungszweck von Holz ist die Papierherstellung. Aus Altpapier wurde die Pulpe hergestellt, aus der schließlich in mühevoller Handarbeit das mit Gewürzen, Duftstoffen oder Blüten vermischte eigene Papier geschöft werden konnte. Da das Wetter zu schlecht war, wurde in Windes Eile im Klassenzimmer eine Wäscheleine gespannt um die kostbaren Werke zu trocknen.
Es hat allen Spaß gemacht.
Papierschöpfen
abgautschen abgautschen
Blütenpapier trocknen

Wasserprojekt der 4. a Klasse

am Bach Die Schüler der 4.a Klasse nahmen heuer passend zum Schwerpunktthema Wasser am Wasserprojekt : Aktion „wasser.reich Kärnten“ teil.Dies war ein Kurs der Wasserschule Nationalpark Hohe Tauern.
Die Kinder wurden von Frau Birgit Mark, einer Mitarbeiterin der ARGE  – NATURSCHUTZ und des Alpen –Adria Wasserforums, unterrichtet.Das Projekt umfasste vier Schulhalbtage – am 14. und 15. März in der Klasse, wo eine Wassermappe gestaltet und zahlreiche interessante Wasserversuche unternommen wurden. Außerdem wurde mit Begeisterung eine Schneekugel gebastelt. Am 15. 4. und 19. 4. wurde das Projekt in freier Natur fortgesetzt. Wasserprobe
Wasseruntersuchung mit Mikroskop Mit viel Eifer wurden Kleintiere aus dem Damtschacher Bach(Schlossbereich) und dem schulnahen Teich aus dem Wasser gefischt und aufmerksam unter dem Mikroskop betrachtet.Dank dieser Aktion wurden die Schüler kleine Wasserexperten und ihr Wissen über dieses Thema wurde so vertieft und bereichert.

Jahresprojekt 2003/04:
Begegnungen mit Kunst und Künstlern unserer Umgebung

Malerei auf dem Schumberg

Markus Orsini Rosenberg Strahlender hätte der 11. Mai 2004 gar nicht sein können, als wir vom Künstler Markus Orsini Rosenberg abgeholt wurden, um mit ihm am Schumberg, mitten in der Natur, zu malen.
Die handgemachten Naturstaffeleien wurden schnell aufgestellt, die langen, schmalen Leinwände angebracht und nach ein paar wichtigen Erklärungen konnte es mit dem Malen losgehen.
Lanschaftsbeobachtung Hilfestellung bei den JüngstenFarbe anmischen
Die Ergebnisse können sich sehen lassen!

      Wir danken der Raiffeisenkasse Wernberg und dem Verein Panorama für die Unterstützung.
Ein besonderes Dankeschön an den Künstler Markus Orsini Rosenberg und seiner Familie.
Landschaftsimpressionen
Landschaftsbild entsteht
Landschaftsimpressionen

Lesenacht in Damtschach

Am 5. Februar 2oo4 fand die von allen Kindern der zweiten bis vierten Schulstufe begeistert aufgenommene Lesenacht  statt.
Um 19.00 Uhr war es dann endlich so weit: Die Schüler rückten mit ihren Lieblingsbüchern, Schlafsäcken und anderen notwendigen Dingen an. Die Kuscheltiere der Kinder durften natürlich auch nicht fehlen.
      Auf dem Programm standen unter anderem Geschichten von Till Eulenspiegel, die Vorstellung von Büchern aus der Reihe "Fortsetzung folgt nicht...." sowie das Basteln von Bücherwürmern.
 Ankunft zur Lesenacht   
Schatzsuche
Sehr spannend war sicherlich das Schatzsuche-Spiel, bei dem die Kinder zu zweit im Dunkeln, mit Hilfe von Taschenlampen den im Schulhaus versteckten Schatz suchen mussten.
Schatzsuche

Schließlich kam der ersehnte Augenblick, dem die Kinder schon entgegengefiebert hatten. – Sie durften nämlich unter der Bettdecke, ausgestattet mit einer Taschenlampe, heimlich lesen, bis der Schlaf kam -  (aber der kam sehr lange nicht ).
Lager im Turnsaal
Lesen mit der Taschenlampe Die außergewöhnliche Nacht endete mit einem ausgiebigen Frühstück, gespendet von wohlwollenden Eltern.
Als kleine Erinnerung an diese schöne Lesenacht wurden den fleißigen Lesern ein Lesezeichen und einige lustige Till Eulenspiegel – Geschichten überreicht.

Jahresprojekt 2002/03:
Begegnungen mit Musik und Literatur

Im Rahmen dieses Projektes gab es nicht nur Dichterlesungen heimischer Autoren, sondern die Kinder konnten auch hautnah miterleben wie ein Buch entsteht. Ein Buch entsteht
Geigenkonzert Im Bereich Musik spannte sich der Bogen vom Geigenkonzert über Instrumentenkunde bis zu einem
"Festival der Musik", bei dem die Kinder die Möglichkeit hatten auch einige Instrumente der heimischen Volksmusik selbst auszuprobieren.
Bei all dem durfte natürlich auch ein Besuch der "Kleinen Zauberflöte" im Stadttheater Klagenfurt nicht fehlen.
Volksmusik Auch in den einzelnen Klassen wurden Themen zum Jahresprojekt erarbeitet und beim Schulschlussfest mit szenischen Darstellungen, Liedern und Tänzen präsentiert.
Instrumentenkunde Klassenprojekte :
  • Marios Wanderschaft
  • Hexengeschichten
  • Musikinstrumente
  • Mozart-Projekt
  • Der kleine Hobbit

Schulzeitung

schulzeitung4 Ausgaben des "News Magazins der Volksschule Damtschach" unserer Schulzeitung sind inzwischen erschienen, die auch immer reißenden Absatz fanden. Die Zeitung beinhaltet Beiträge zu Aktivitäten und Ereignissen des Schuljahres und eröffnet so manchen Einblick in das Leben in und um unsere Schule. Dank der Sponsoren aus der Umgebung war es möglich die Zeitung auch teilweise in Farbdruck zu gestalten. Das Magazin erscheint 1x jährlich.

 

Gesunde JauseJahresprojekt 2001/02 :
Gesunde Ernährung

Unter dem Motto "Iss wås gscheit`s" arbeiteten alle Klassen altersentsprechend verschiedene Themenschwerpunkte zumSchulprojekt aus.

  • Obst und Gemüse - Verwertung und Bedeutung für die Ernährung
  • Vom Korn zum Brot Topfen herstellen
  • Milch ein gesundes Nahrungsmittel - Verarbeitung und Verwertung von Milchprodukten
  • Honig ein wertvolles Naturprodukt
  • Die Kartoffel Bedeutung für unsere Ernährung

Brot backen

Ergänzt wurde die Projektarbeit durch Vorträge über gesunde Ernährung und ihre Bedeutung für unsere Gesundheit, zubereiten von gesunder Jause, Brot backen und Lehrausgängen zum Imker, zum Wochenmarkt nach Villach, zur Bäckerei und ins Landwirtschaftsmuseum.
Plakate und Projektbücher wurden mit viel Arbeitseifer gestaltet. Zum krönenden Abschluss folgte noch die Aufführung des Theaterstückes : Fritz im Gemüseland

Comenius-Projekt

Drei Jahre lang arbeitete unsere Schule an einem Comeniusprojekt mit dem Thema : "Der Ort in dem ich lebe in Europa".
Mitwirkende Länder waren : Schottland, Frankreich, Griechenland, Deutschland, Italien und Österreich.

  Comenius-ProjektbuchIm Schuljahr 2000/01 wurde das Projekt mit einem Projektbuch und einer großen Schlussfeier abgeschlossen, bei der auch Vertreter der anderen Teilnehmerländer anwesend waren.

 

 

Sicherheitsolympiade

SicherheitsolympiadeSchon 3 Mal konnte unsere Schule mit großem Erfolg an der Kinder-Sicherheitsolympiade teilnehmen. Nach einem klaren Sieg bei der Bezirksveranstaltung 2001 in Rosegg, freuten sich alle auch beim Landesfinale der Safety-Tour in Klagenfurt mit dabei zu sein.

Schulfahne

SchulfahneMit viel Energie und Kreativität entstand in Zusammenarbeit mit Lehrern und Schülern auch eine eigene Schulfahne und ein Logo.

 

 

 

 

BücherIm Rahmen des Unterrichts werden jedes Jahr auch viele andere Themen in kleineren Projekten aufgearbeitet. Immer wieder entstehen dabei interssante Arbeiten die auch oft in Buchform zusammengefasst werden. So sind z.B. in letzter Zeit ein Umweltschutzbuch und ein Fabelbuch entstanden - um nur einige zu nennen.

 

Wernbergspiel

Reise durch WernbergDieses Brettspiel mit dem Titel "Reise durch Wernberg" wurde von den Schülern der 3. Klasse (1997/98) gestaltet. Auch die dazugehörenden Quizfragen wurden von den Schüler erarbeitet.
Es wird von den Schülern immer noch mit Begeisterung gespielt und jedes Jahr enstehen Zusatzfragen und Erweiterungen.

Text und Quizkarten